PROlament

Darum PROlament
Ein Barcamp FÜR Haltung

Wir haben uns vorgenommen ein Forum als Halt zu schaffen, aus dem unsere Haltung zu Maßnahmen werden kann. Ein Forum in der unsere Zivilgesellschaft Räume finden kann, außerhalb von Parteien, Verbänden, Kirchen und Gewerkschaften gemeinsam den Unterschied zu machen.
Wir wollen möglichst viele Leute bewegen kreative Lösungen zu finden, für eine moderne, offene Gesellschaft, die ihre Probleme auch lösen will und nicht auf andere wartet – nicht auf die Politik, nicht auf die nächste Generation und nicht darauf, dass es zu spät ist.
Es geht darum Leute zu finden die gemeinsam etwas positiv verändern wollen, für Zusammenleben, für Freiheit, für Diskurs, für Kultur und für Solidarität.

Prolament

Wir leben in einem offenen Europa, wir leben, lieben und arbeiten in einer Zeit mit offenen Grenzen und unzähligen Möglichkeiten. Zur gleichen Zeit warten Flüchtlingsboote wochenlang vor Häfen, Greta mobilisiert die Schüler, in Chemnitz tobt der Mob, Krawalle zu G20, immer deutlich spürbarer Klimawandel, die Pressefreiheit wird mitten in Europa eingeschränkt und Donald Trump twittert aus Amerika.
Und Wir?
Wieviele Gespräche haben wir alle in den letzten Monaten geführt, in denen wir Raum gesucht haben, unsere Hilflosigkeit zu diesen und anderen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen zu sortieren?
Die Anlässe für diese Gespräche häufen sich.
Aber was ändern wir damit?
Am Ende dieser Gespräche bleibt die Hoffnung nicht allein mit seiner Haltung zu sein, es findet sich aber kein Kanal, keine Adresse, kein Vertreter, der aus unserer Haltung eine Handlung macht.
Die Generation Greta fängt gerade an, den Generalstreik an den Schulen auszurufen und zeigt damit deutlich wie die Politik auf einfache Haltungen offensichtlich keine Antworten mehr findet.
Brauchen wir wieder eine außerparlamentarische Opposition?
…und wollen wir ein Teil davon sein oder überlassen wir es einfach der nächsten Generation unsere Probleme zu lösen.
Denn mal ehrlich, was haben wir für Antworten auf die wichtigen Fragen?
Unsere Gespräche sind keine Antwort.
Dabei müssen wir heute den Unterschied machen oder zumindest die Räume schaffen, in denen die echten Probleme auf neue Wege gelöst werden können.

Warum?

Aber was soll das bringen?

Wir wissen nicht was daraus wird. Wir haben keine Vorstellung für ein konkretes Ergebnis.

Aber jetzt mal ehrlich, hast Du Dich am letzten Sonntag auch gefragt, was es Dir bringt als Du abends den Tatort geschaut hast?

FÜR Haltung

Es geht hier nicht darum gegen etwas zu sein, es geht darum Lösungen FÜR etwas zu finden.

Wenn Du auch neugierig bist, aktiv beteiligt sein willst, ein gemeinsames Ziel zu erreichen oder ein positives Ziel zu formulieren, dann könnte PROlament ein gutes Forum für Dich sein.

Melde Dich jetzt an!
PROlament
25. Juni
18-22 Uhr


Hier findest Du die ersten Session-Vorschläge der Teilnehmer/innen